Webseite für MamaEarth

Für die philippinische Foundation MamaEarth haben wir eine umfangreiche Webseite erstellt. Die besondere Herausforderung an dieser Internetseite liegt in dem Shop-Bereich.

Weltweit einmaliges myTree Projekt

Zum einen forstet MamaEarth den philippinischen Regenwald und die Mangrovenwälder wieder auf. Die gepflanzten Bäume wachsen so lange, bis sie irgendwann von alleine wieder umfallen. Teil dieses Projektes ist das sogenannte myTree. Der Käufer kauft einen Baum, der eindeutig per Koordinaten bestimmt ist. Der Kunde bekommt eine einmalige, mit den Koordinaten bedruckte Tasche und kann mit Hilfe der Koordinaten auf Google Earth den Baum beim Wachsen zusehen.

Investition in die Zukunft

Zum anderen hat MamaEarth die Genehmigung Bäume als Investment zu verkaufen. Private oder gewerbliche Investoren kaufen Teak-, Mahagoni- oder Kakaobäume zu einem geringen Einstiegspreis. Nach 10 Jahren werden die Bäume gefällt und mit deutlichem Gewinn auf dem Weltmarkt verkauft. Da ein Großteil der Erlöse im Land bleibt und dort in essenzielle Projekte fließt, darf MamaEarth als Foundation diese Geschäfte durchführen. Es werden beispielsweise Schulen gebaut, Farmer geschult und das Leben auf dem Land ermöglicht. Viele Menschen fliehen nämlich vom Land in die Stadt. Sie verkaufen ihre landwirtschaftlichen Flächen, welche dann oftmals gerodet werden und eröffnen ein Ladengeschäft in den Metropolen. Was in erster Linie gut und sinnvoll erscheint, stellt sich in der Praxis oft als völlige Fehlentscheidung heraus. Eine Farm zu bewirtschaften ist etwas ganz anderes als einen kleinen Shop zu führen. Die Pleite ist schnell da, das Geld ist somit weg und die gesamte Familie rutscht in die Armut. MamaEarth zeigt den Menschen wie sie lukrativ und sinnvoll Kakao anbauen können. Das Leben auf dem Land wird verbessert und letztendlich profitiert auch die Natur davon.

Besondere Herausforderung der Webseite – der Shop

Solche Projekte unterstützen wir immer gerne! Bei dem myTree Projekt werden 5.000.000 Bäume gepflanzt. Dies bedeutet, es werden 5 Millionen Fotos mit den Koordinaten auf unserem Server liegen. Jeder Kunde bekommt ein Bild. Jedes Bild darf dabei nur einmal vergeben werden und muss eindeutig zugeordnet werden. Klingt einfach – in der Realität war dies allerdings ein ganzes Stück arbeit. Zudem liefert das Unternehmen weltweit. Es müssen umfangreich Versandoptionen und verschiedenste Versandpreise eingebaut werden.

Wir freuen uns, dass die neue Webseite von MamaEarth nun online ist.